Leinfelden-Echterdingen: Einbrecher unterwegs

In ein Wohnhaus in der Lengenfeldstraße in Leinfelden ist im Laufe des Dienstags eingebrochen worden. Zwischen 15 Uhr und 21.30 Uhr verschaffte sich der Einbrecher offenbar über ein offenstehendes Fenster Zutritt zum Gebäude und durchsuchte die Räume im Inneren nach Stehlenswertem. Mit Bargeld und einer Damenhandtasche entkam er anschließend unerkannt. Das Polizeirevier Filderstadt ermittelt.

Nürtingen: 18-Jährigen angegriffen (Zeugenaufruf)

Ein 18-Jähriger ist am Dienstagabend in der Steinenbergstraße von mehreren Jugendlichen angegangen und verletzt worden. Gegen 20.20 Uhr befand sich der junge Mann mit drei Begleitern im Alter von 17 und 19 Jahren am Busbahnhof, als er offenbar plötzlich von den ihm teilweise bekannten Tatverdächtigen angegriffen und auch ins Gesicht geschlagen wurde. Der 18-Jährige erlitt dabei nach ersten Erkenntnissen leichte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Jugendlichen, die Tücher vor dem Gesicht getragen hatten, waren zwischenzeitlich durch den Saubachtunnel in Richtung Plochinger Straße geflüchtet. Fahndungsmaßnahmen blieben bislang erfolglos. Das Polizeirevier Nürtingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon (0 70 22) 9 22 40 um Zeugenhinweise.

Nürtingen: Alkoholisiert Unfall verursacht

Ein alkoholisierter Autofahrer hat am Dienstagnachmittag auf der B 313 einen Verkehrsunfall verursacht und damit für eine zeitweise Sperrung der Richtungsfahrbahn gesorgt. Der 33 Jahre alte Renault-Lenker war gegen 15.50 Uhr auf der linken Fahrspur der Bundesstraße in Richtung Metzingen unterwegs, wobei der Wagen zu weit nach links geriet und die Betonbegrenzung touchierte. Dadurch kippte der Pkw um und blieb nach einigen Metern auf der rechten Seite liegen.
Dabei zog sich der Unfallverursacher leichte Verletzungen zu, die vom Rettungsdienst vor Ort versorgt wurden. Da die Polizeibeamten bei der Unfallaufnahme deutliche Anzeichen einer Alkoholisierung des 33-Jährigen feststellten und ein entsprechender Test einen vorläufigen Wert von rund zwei Promille ergab, musste der Mann eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.
An seinem Fahrzeug dürfte wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von schätzungsweise 6.000 Euro entstanden sein. Es wurde abgeschleppt. Die Unfallaufnahme war kurz nach 18 Uhr beendet.