Ein Mädchen ist am Dienstagmorgen, den 15.09.2020, auf dem Weg zur Schule von einem Mann festgehalten worden.

Elfjährige zwischen Kirche und Friedhof unterwegs

Die Elfjährige war gegen 6.40 Uhr zusammen mit zwei Freundinnen zu Fuß auf einem Weg zwischen der Kirche und dem Friedhof in Würtingen unterwegs. Hierbei kam den Schülerinnen ein Mann entgegen, der die Elfjährige unvermittelt mit beiden Händen an den Oberarmen festhielt und zu sich herzog.

Mädchen rief laut um Hilfe

Das Mädchen rief daraufhin laut um Hilfe. Ihre Freundinnen und weitere Schüler kamen ihr zu Hilfe. Ein 15-jähriger Jugendlicher rief zudem mit dem Handy seinen Vater an, der ebenfalls zu Hilfe eilte. Der Mann hatte bis zum Eintreffen des Erwachsenen die Elfjährige losgelassen. Beim Weglaufen begegnete er noch dem Vater, der daraufhin die Polizei verständigte.

Polizeibekannter 39-Jähriger ermittelt

Dank der guten Personenbeschreibung der Kinder und des Vaters konnten die Beamten des Reviers Münsingen einen polizeibekannten, 39-Jährigen ermitteln und kurze Zeit später an seiner Wohnanschrift antreffen. Die Schule der Mädchen wurde über den Vorfall unterrichtet. Die Ermittlungen gegen den Mann dauern an