Am Freitagnachmittag ist es in einem Drogeriemarkt in der Straße Am Fischbrunnen zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand betraten ein 17-Jähriger und sein 18-jähriger Begleiter gegen 16.30 Uhr den Drogeriemarkt ohne Waren einzukaufen. Da der 17-Jährige zudem bei einer Kundin um Geld bettelte, wurden beide von einer 31-jährigen Angestellten auf die Hausordnung aufmerksam gemacht und gebeten, die Drogerie zu verlassen. Hierauf wurde sie vom 17-Jährigen auf das Übelste beleidigt und bedrängt. Mehrere Kunden versuchten schlichtend einzugreifen, wobei der Jugendliche im weiteren Verlauf mit einem Kugelschreiber einem Kunden mehrere Stiche an Arm und Hand zufügte. Dennoch konnte er bis zum Eintreffen der Streifenwagenbesatzungen festgehalten werden. Die Verletzungen des Kunden mussten im Anschluss vom Rettungsdienst behandelt werden. Der Jugendliche sieht nun einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung entgegen.