Ein schwerer Verkehrsunfall hat am Dienstagvormittag, den 16.02.21, zu einer Vollsperrung der B312 bis etwa elf Uhr zwischen Riederich und Metzingen geführt.

B312: Auto schleudert in Gegenverkehr

Gegen 8.40 Uhr war ein 35-Jähriger mit seinem Opel Astra auf der Bundesstraße von Stuttgart herkommend in Fahrtrichtung Metzingen unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle Riederich kam er mit den beiden rechten Rädern auf den rechten Seitenstreifen. Beim anschließenden Gegenlenken geriet der Opel ins Schleudern und krachte mit der Beifahrerseite gegen den entgegenkommenden Renault Master eines 58-Jährigen.

Zwei Schwerverletzte - Hoher Sachschaden

Der Renault wurde durch die Wucht des Aufpralls nach rechts von der Fahrbahn abgewiesen, der Opel drehte sich um die eigene Achse und schleuderte über die Fahrbahn hinweg in die gegenüberliegende, abschüssige Böschung. Sowohl der 35- als auch der 58-Jährige wurden dabei schwer Verletzt und nach notärztlicher Erstversorgung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge mussten mit Hilfe eines Krans von Abschleppunternehmen geborgen werden. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 42.000 Euro beziffert. Auch die Feuerwehr war mit zwei Fahrzeugen und neun Einsatzkräften zur Unfallstelle ausgerückt.