Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft nach dem Vorfall in Kirchheim unter Teck (Landkreis Esslingen) am Freitag, den 5.02.21, mit. Ein Passant hatte den Angaben beobachtet, wie ein Mann eine Frau schlug und trat. Er habe die Polizei alarmiert und sei der Frau zu Hilfe gekommen.

Verdächtige flüchtet - Hubschrauber im Einsatz

Der Verdächtige sei geflohen. Die Polizei suchte mit mehreren Streifenwagen, Hundeführern und einem Hubschrauber nach dem Mann. Nachdem der Hund den 44-Jährigen gefunden hatte, nahmen die Beamten den Gesuchten fest. Er wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der Beschuldigte, der wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung zum Nachteil seiner ehemaligen Lebensgefährtin vorläufig festgenommen worden war, wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart am Samstag, den 6.02.21, dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ den Haftbefehl und setzte ihn gegen den 44-Jährigen in Vollzug. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.