In eine Schule in der Henriettenstraße ist in den vergangenen Tagen eingebrochen worden. Wie am Donnerstagmorgen zur Anzeige gebracht wurde, waren die Täter zwischen dem 18. August und 10. September offenbar über ein Baugerüst bis ins zweite Obergeschoss der Schule gelangt und hatten sich anschließend über ein dortiges Fenster Zutritt zum Computerraum verschafft. Im Inneren brachen sie mehrere Schränke auf und entwendeten daraus nach bisherigem Kenntnisstand diverse Rechner im Wert von mehreren tausend Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich zudem auf etwa 1.000 Euro. Das Polizeirevier Kirchheim hat mit der Unterstützung von Kriminaltechnikern zur Spurensicherung die Ermittlungen aufgenommen.