Sich entzündende Dämpfe haben offenbar am Mittwochabend zum Einsatz zahlreicher Rettungskräfte in der Kronenstraße in Bonlanden geführt. Kurz vor 20.30 Uhr führte ein 19-Jähriger Reparaturarbeiten an seinem Pkw durch. Dabei kam es nach ersten Erkenntnissen zu einer Verpuffung von Dieseldämpfen, wodurch das Fahrzeug Feuer fing. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr, die mit drei Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften angerückt war, hatte der 19-Jährige zusammen mit einem Helfer die Flammen bereits selbst gelöscht. Der Rettungsdienst brachte den jungen Mann anschließend mit Verletzungen noch unbekannten Ausmaßes in eine Klinik. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden.