Erhebliche Folgen hat die verbotene Beteiligung an einem mutmaßlichen Kraftfahrzeugrennen auf der B10, am 13.02.21, für drei Tatverdächtige.

Führerscheine abgeben - Fahrzeuge beschlagnahmt

Auf sie wartet nicht nur ein Strafverfahren. Sie mussten außerdem ihre Führerscheine abgeben. Darüber hinaus wurden zwei Pkw, darunter ein hochmotorisierter Sportwagen, zum Zwecke der Einziehung beschlagnahmt.

Esslingen/Göppingen

Illegales Autorennen auf der B10?

Wie bereits in der SÜDWEST PRESSE berichtet, waren Zeugen in der Nacht des 13. Februar 2021 auf der B10 in Fahrtrichtung Stuttgart drei Pkw aufgefallen, die über längere Strecken nebeneinander gefahren sein, teilweise fast bis zum Stillstand abgebremst und dann wieder stark beschleunigt haben sollen. Dabei soll es außerdem zur Nötigung mindestens eines unbeteiligten Autofahrers gekommen sein, der aufgrund der Fahrmanöver hatte abbremsen müssen.

Führerschein beschlagnahmt

Zwei Tatverdächtige, ein 22 Jahre alter Lenker einer Corvette C7 sowie eine gleichaltrige Chevrolet Camaro-Fahrerin waren von einer Streifenwagenbesatzung an der Anschlussstelle Esslingen Mettingen angehalten worden. Ihre Führerscheine hatten die Beamten noch an Ort und Stelle beschlagnahmt. Das dritte beteiligte Fahrzeug war bei der polizeilichen Fahndung zunächst nicht mehr angetroffen worden. Im Zuge der folgenden Ermittlungen konnte jedoch ein weiterer Tatverdächtiger im Alter von 23 Jahren identifiziert werden. Der junge Mann soll nach derzeitigem Kenntnisstand mit einem Dodge Avenger an dem mutmaßlichen Rennen teilgenommen haben. Auch dessen Führerschein wurde in der Folge beschlagnahmt.

Fahrzeuge werden versteigert

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart erwirkte außerdem richterliche Beschlagnahmebeschlüsse für die rund 460 PS starke Corvette C7 sowie den Dodge Avenger, die Ende Februar sowie Mitte vergangener Woche vollzogen wurden. Es ist beabsichtigt, die zwei Fahrzeuge einer Versteigerung zugunsten der Staatskasse zuzuführen. Die Ermittlungen gegen alle drei Tatverdächtigen wegen des Vorwurfs der Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen dauern an.