Den Beamten fiel das marode Fahrzeug eines Paketzustellers gegen 15 Uhr auf der B 313 bei Wernau auf und hielten es an. Bei der ersten Inaugenscheinnahme stellten sie fest, dass die Feststellbremse ohne Funktion war, Bremsscheiben komplett verrostet waren und der Motor massiv Öl verliert. Zudem waren mehrere Reifen des Transporters abgefahren. Weiterhin entdeckten die Polizisten, dass die beförderten Pakete sich ohne jegliche Sicherung im Laderaum befanden. Der 3,5 Tonner wurde im Anschluss einem Gutachter zugeführt. Der Sachverständige stellte weitere erhebliche Mängel, hauptsächlich am Bremssystem, bei dem 19 Jahre alten Sprinter fest und stufte ihn als verkehrsunsicher ein. Daraufhin wurden die Papiere des Fahrzeugs einbehalten und die Kennzeichen abmontiert. Entsprechende Anzeigen gegen den 23 Jahre alten Fahrer und den Halter des Sprinters werden gefertigt.