Zwei stark betrunkene Männer mussten am Sonntagmorgen in Gewahrsam genommen werden, nachdem sie mit einer Frau zusammen randalierend und streitend durch die Innenstadt gezogen sind. Das Trio fiel zum ersten Mal gegen 8.45 Uhr in der Ritterstraße auf, als einer der beiden Männer gegen einen geparkten Renault trat und einen Schaden in Höhe von zirka 1.000 Euro anrichtete. Bis zum Eintreffen der Streifen waren die Personen nicht mehr vor Ort. Kurze Zeit später ging bei der Polizei die Mitteilung ein, dass in der Straße Unterer Metzgerbach zwei Männer und eine Frau auf Gegenstände eintreten würden. Ein stark betrunkener 21-Jähriger konnte noch in der Fußgängerzone angetroffen werden. Von seinen Begleitern fehlte zunächst jede Spur. Sie konnten wenig später in der Mülberger Straße festgestellt werden. Einem Zeugen war das Pärchen dort heftig streitend und ebenfalls auf Autos eintretend aufgefallen. Da der 22 Jahre alte Mann ebenfalls erheblich unter alkoholischer Beeinflussung stand, mussten er und der 21-Jährige ihren Rausch in einer Arrestzelle ausschlafen. Ob sie für weitere Beschädigungen in der Fußgängerzone oder an Fahrzeugen in Frage kommen, muss noch ermittelt werden.