Wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und des tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen einen 30-Jährigen, der am Montagabend in der Esslinger Wohnung seiner Mutter mit einem Messer zwei Polizeibeamte attackiert hat.

Betrunken auf Beamte losgegangen

Nach einem Streit mit seiner Mutter wollte ein Mann am Montagabend, gegen 18.20 Uhr, die Wohnung der Mutter nicht verlassen. Darauf alarmierte sie die Polizei. Beim Eintreffen der zwei vom Polizeirevier Esslingen entsandten Streifenwagenbesatzungen vor Ort hatte sich der 30-Jährige in ein Zimmer zurückgezogen und war nicht bereit herauszukommen. Als zwei der vier eingesetzten Beamten die Zimmertür öffneten, griff der betrunkene 30-Jährige sie unvermittelt mit einem Messer an.

Zur Behandlung im Krankenhaus

Der Verdächtige konnte trotz heftiger Gegenwehr überwältigt und festgenommen werden. Dabei erlitt ein 50-jähriger Beamter Schnittwunden am Arm und Stichwunden an der Schulter. Der Beamte wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert, die er noch am Abend nach ambulanter Versorgung seiner Verletzungen wieder verlassen konnte. Ein zweiter, 28-jähriger Beamter wurde durch Prellungen leicht verletzt und wie der leicht verletzte Beschuldigte ebenfalls ambulant in einer Klinik behandelt.
Der 30-Jährige, bei dem es sich um einen polizeilich bereits unter anderem wegen Gewaltdelikten bekannten Deutschen handelt, soll nun dem Haftrichter vorgeführt werden.