Am Sonntagmorgen kurz nach Mitternacht, betankte ein 33-Jähriger an der Tankstelle in der Esslinger Straße seinen Pkw. In dem Fahrzeug befand sich noch eine 30-jährige Beifahrerin mit ihren beiden 9- und 4-jährigen Kindern. Vier bis fünf Fahrzeuge drehten auf dem Gelände der Tankstelle sogenannte "Donuts" mit ihren Autos. Nachdem der 33-Jährige seinen Wagen betankt hatte, wollte dieser wieder das Tankstellengelände verlassen.

Schnelle Reaktion verhindert Kollision

Ein 20-Jähriger versperrte jedoch mit seinem Mercedes-Benz den Fahrweg des 33-Jährigen, indem er immer wieder direkt davor im Kreis driftete. Plötzlich verlor der 20-Jährige die Kontrolle über seinen Mercedes-Benz und schleuderte frontal auf den Pkw des 33-Jährigen zu. Der 33-Jährige reagierte blitzschnell und konnte gerade so eine Kollision verhindern. Die Insassen blieben unverletzt. Im Anschluss gestikulierte der 20-jährige Fahrer wild in seinem Fahrzeug und fuhr mit quietschenden Reifen in Richtung Deizisau davon. Das Polizeirevier Esslingen hat die Ermittlungen wegen Straßenverkehrsgefährdung aufgenommen.

Das könnte dich auch interessieren:

Metzingen