Ein einschlägig polizeibekannter 23-Jähriger ist am späten Dienstagabend von Beamten des Polizeireviers Nürtingen festgenommen worden, nachdem er zuvor offenbar in ein Restaurant in der Straße Schleieräcker eingebrochen war. Der Tatverdächtige befindet sich bereits in Untersuchungshaft.

In Bempflingen festgenommen

Ein Zeuge hatte gegen 22.30 Uhr die Polizei alarmiert, da er durch verdächtige Geräusche auf eine Person im Inneren des Restaurants aufmerksam geworden war. Mehrere Streifenwagenbesatzungen nahmen unverzüglich die Fahndung nach dem Täter auf, der die Scheibe der Eingangstür eingeschlagen und in den Räumen nach Wertgegenständen gesucht hatte. Durch einen Hinweis eines weiteren Zeugen, der eine Person in Richtung Bempflingen davonrennen sah, konnte der 23-Jährige wenig später in der benachbarten Weidachstraße in Bempflingen von den Beamten vorläufig festgenommen werden.

Bargeld aus dem Einbruch weggeworfen

Kurz zuvor hatte der junge Mann Bargeld weggeworfen, dass den derzeitigen Ermittlungen zufolge aus dem vorausgegangenen Einbruch stammen dürfte. Der festgenommene Deutsche, der unter anderem wegen mehrerer Betäubungsmittel- und Eigentumsdelikte polizeibekannt ist, wurde am Mittwochnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft beim Amtsgericht Nürtingen dem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete. Der Beschuldigte wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.