Metzingen Mit dem Motorrad verunglückt

Der 21-Jähriger musste mit seiner Yamaha stark abbremsen und verlor dabei die Kontrolle über die Maschine. Die Polizei ermittelt nun.
Der 21-Jähriger musste mit seiner Yamaha stark abbremsen und verlor dabei die Kontrolle über die Maschine. Die Polizei ermittelt nun. © Foto: dpa/Bernd Thissen
Metzingen / swp 06.04.2018

Das Polizeirevier sucht nach Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am späten Dienstagnachmittag an der Einmündung der L 378A in die Einsteinstraße ereignet hat. Der 21-jähriger Fahrer einer Yamaha war, laut Polizeimeldung, gegen 17.45 Uhr auf der L 378A von der Rommelsbacher Brücke herkommend in Richtung Metzinger Stadtmitte unterwegs. In Gegenrichtung fuhr ein 35-Jähriger mit seinem Mercedes. Den bisherigen Ermittlungen zufolge wollte der Mercedes-Fahrer an der Einmündung nach links in die Einsteinstraße einbiegen. Dabei übersah er den entgegenkommenden Motorradfahrer.

Dieser musste seine Yamaha dadurch stark abbremsen, dass er die Kontrolle über sein Motorrad verlor und stürzte. Der 21-Jährige wurde bei dem Sturz so schwer verletzt, dass er vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden musste. Der Schaden an dem Motorrad wird auf etwa 1000 Euro geschätzt.

Beide Beteiligte machen unterschiedliche Angaben zum Unfallhergang, weshalb das Polizeirevier Metzingen nach Zeugen sucht, die den Unfall beobachtet haben und Angaben machen können, wie weit der Mercedes bereits in die Einsteinstraße eingebogen war, bevor der Motorradfahrer stürzte.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Metzingen unter Telefon (0 71 23) 92 40 entgegen.