Metzingen Mit Alkohol und zu schnell unterwegs

 Unfall B 28 hartmut holder.jpg
Unfall B 28 hartmut holder.jpg © Foto: Hartmut Holder
Metzingen / swp 12.08.2018

Am frühen Samstagmorgen ist ein Golf-GTI-Fahrer aufgrund hoher Geschwindigkeit und  Alkoholbeeinflussung von der Fahrbahn abgekommen und hat hierbei mehrere Leitplanken beschädigt. Der 26-jährige Dettinger befuhr gegen 3 Uhr die B 28 aus Reutlingen kommend in Fahrtrichtung Bad Urach.

Beim Durchfahren einer langgezogenen Rechtskurve, kurz vor der Anschlussstelle Metzingen Ost, geriet der Fahrer nach links und prallte gegen die Mittelleitplanke. Er wurde von dieser abgewiesen, überquerte die komplette Fahrbahn und prallte gegen die rechte Leitplanke. Von dort wurde der 26-Jährige erneut quer über die Fahrbahn abgewiesen und prallte wieder gegen die Mittelleitplanke. Von hier wurde der Wagen nach rechts abgewiesen und kam letztendlich nach etwa 250 Metern auf der Ausfädelungsspur der Anschlussstelle Metzingen Ost zum Stehen.

Der Fahrer und sein 28-jähriger Beifahrer wurden vom Rettungsdienst, welcher mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort war, mit mittelschweren Verletzungen in ein Reutlinger Krankenhaus gebracht. Zur Reinigung der Fahrbahn waren ein Abschleppunternehmen mit einem Spezialfahrzeug und die Straßenmeisterei Eningen vor Ort. Am Golf entstand ein Sachschaden von zirka 15 000  Euro. Dieser musste abgeschleppt werden.

Die Höhe des Schadens an den Leitplanken wird mit zirka 8000 Euro beziffert. Während der Unfallaufnahme musste die B 28 in Fahrtrichtung Bad Urach für die Zeit von drei Stunden voll gesperrt werden. Die Verkehrspolizei Tübingen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel