Mit einem silbernen Mercedes sind am Montagabend vor einer Woche zwei unbekannte Männer, möglicherweise Bibliomanen, im Ortskern von Ohnastetten aufgekreuzt. An der ehrenamtlich betreuten Bücherhaltestelle bedienten sich die beiden reichlich an der kostenlosen Lektüre, dabei wurde sie von Augenzeugen beobachtet.
Der Vorfall ereignete sich gegen 18 Uhr. Einziger Anhaltspunkt, um wen es sich handeln könnte, bietet das Stuttgarter Nummernschild. Weil allerdings nichts gegen eine massenhafte Ausleihe spricht, hat die St. Johanner Verwaltung den Fall als Kuriosum ad acta gelegt. In den vergangenen Monaten wurden aufgrund begrenzter Kapazität keine neuen Buchspenden angenommen. Die Verantwortlichen freuen sich nun aber über frischen Nachschub