Bad Urach Hoher Schaden

Bad Urach / swp 18.10.2016

Zwei stark beschädigte Fahrzeuge mit einem Gesamtschaden von etwa 12 000 Euro, sind die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagnachmittag gegen 14 Uhr zwischen Hengen und Römerstein ereignet hat. Auf der L 245 war eine 21 Jahre alte Suzuki-Fahrerin auf dem Weg von Hengen in Richtung Römerstein unterwegs. Weil ein vor ihr fahrender Wagen nach links in einen Feldweg abbiegen wollte, musste sie die Geschwindigkeit ihres Autos drosseln.

Ein 46 Jahre alter VW-Fahrer, der hinter dem Suzuki unterwegs war, bemerkte die abbremsenden Fahrzeuge zu spät. Er schaffte es deshalb nicht mehr rechtzeitig, seinen Wagen anzuhalten. Allerdings versuchte der Mann noch einen Zusammenstoß zu verhindern, indem er seinen Wagen nach rechts in den dortigen Grünstreifen lenkte. Das Manöver misslang ihm aber, sodass es schlussendlich doch zur Kollision der beiden Autos kam. Bei diesem Zusammenstoß wurden die beiden unfallbeteiligten Autos so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Die Insassen blieben bei diesem Zusammenstoß jedoch unverletzt, wie die Polizei mitteilt.