Am späten Mittwochabend ist von Passanten und Einsatzkräften der Feuerwehr Esslingen ein 40-jähriger Mann aus dem Neckar gerettet worden. Gegen 23.55 Uhr stellten Passanten am Färbertörlesweg, zwischen Kanuverein und Pliensauturm, einen Mann im Neckar fest. Dieser befand sich in hilfloser Lage in Ufernähe. Die Passanten verständigten daraufhin über Notruf die Rettungskräfte. Der Feuerwehr Esslingen, die kurz darauf mit 26 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen vor Ort war, gelang es rasch, den Mann aus dem Wasser zu ziehen. Sie wurden dabei von drei Passanten unterstützt. Der 40-jährige Mann aus Esslingen wurde durch den Rettungsdienst mit einer starken Unterkühlung in eine Klinik eingeliefert. Es besteht keine Lebensgefahr. Wie und warum der Mann in den Neckar gelangte, konnte bislang nicht geklärt werden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kann jedoch eine Fremdeinwirkung ausgeschlossen werden. Das Polizeirevier Esslingen bittet unter Telefon 0711/3990-330 um Zeugenhinweise.