Am Donnerstagmittag, den 18.02.21, gegen 12:45 Uhr sorgte ein defekter Motor an einem 40-Tonner-Lkw auf der B28 in Bad Urach auf der Einmündung Stuttgarter Straße und Burgstraße für einen Einsatz der Feuerwehr.

Kein Öl in die Erms - Verkehrsbehinderungen

Der Lkw befuhr die Burgstraße in Richtung Dettingen als ihm auf Höhe einer dortigen Tankstelle der Motor platzte und sich Betriebsflüssigkeiten auf einer Länge von mehreren hundert Meter auf der Fahrbahn verteilten. Der Lkw blieb an der Ampelkreuzung Stuttgarter Straße, Burgstraße auf Höhe der dortigen verlaufenden Erms stehen. Die Feuerwehr Bad Urach war im Einsatz und brachte Ölbinder auf der Fahrbahn auf. Der Lkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Eine Umleitung wurde eingerichtet. Aktuell kommt es noch zu Verkehrsbehinderungen.