Eine Businsassin ist bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag in Gniebel leicht verletzt worden. Ein 23-Jähriger war mit einem Expressbus gegen 16.15 Uhr auf der Pliezhäuser Straße unterwegs. Im Kurvenbereich zur Dörnacher Straße verstieß der Busfahrer gegen das Rechtsfahrgebot und streifte mit seinem Fahrzeug an einem entgegenkommenden Schwertransport eines 47-Jährigen entlang.

Hierdurch wurde der Omnibus an der linken Seite aufgeschlitzt. Weiterhin zerbrachen mehrere Seitenscheiben des Busses und ein Glassplitter traf eine Frau im Gesicht. Sie begab sich im Anschluss in ärztliche Behandlung. Der Schaden wird auf 11.000 Euro geschätzt, wobei sich der Schaden an dem Bus auf mindestens 10.000 Euro beläuft.