Eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Georg-Deuschle-Straße hat am Mittwochvormittag, den 3.02.2021 zum Einsatz der Rettungskräfte geführt.

Rauch und Brandgeruch aus Wohnung

Gegen 10.15 Uhr bemerkten Anwohner Rauch und Brandgeruch aus der Wohnung. Da dort aber offensichtlich niemand zuhause war, alarmierten sie die Einsatzleitstellen von Feuerwehr und Polizei. Nachdem sich die Feuerwehr, die mit sechs Fahrzeugen und 22 Feuerwehrleuten anrückte, Zutritt zur Wohnung verschafft hatte, konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Ein technischer Defekt an einem in der Decke verbauten Badlüfter hatte zu einem kleineren Schmorbrand geführt, der rasch abgelöscht werden konnte. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt.