Kurz nach 20.30 Uhr fuhr er mit seinem Mazda in Fahrtrichtung Metzingen. Weil er den ersten Erkenntnissen zufolge von der tiefstehenden Sonne geblendet wurde, erkannte er einen auf dem Fahrradschutzstreifen abgestellten Anhänger nicht und fuhr mit voller Wucht auf diesen auf. Der Anhänger wurde dadurch über den Gehweg gegen ein Gebäude geschleudert und kam im Hofraum davor zum Liegen. Die Verletzungen des jungen Autofahrers wurden vom Rettungsdienst vor Ort behandelt. Sein nicht mehr fahrbereiter Mazda musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der Sachschaden am Pkw und dem Anhänger wird auf circa 10.000 Euro geschätzt. Ob auch an dem Gebäude ein Schaden entstand, ist noch nicht bekannt.