Den bisherigen polizeilichen Ermittlungen zufolge war ein 30-Jähriger gegen 17.30 Uhr mit seinem Opel Corsa auf der B 313 unterwegs, wobei er durch die 20-jährige Fahrerin eines VW Golf durch dichtes Auffahren und Hupen bedrängt und genötigt worden sein soll.

20-Jährige bremst plötzlich unvermittelt ab – Auffahrunfall

Um die junge Fahrerin auf ihr Verhalten anzusprechen, fuhr er ihr an der Abfahrt Wendlingen hinterher. Beim Einbiegen von der Unterensinger Straße in die Wertstraße bremste die 20-Jährige plötzlich unvermittelt scharf ab, nachdem ihren Angaben zufolge ein vorausfahrender, silberner Skoda wegen eines querenden Radfahrers gebremst haben soll.
Der Opel-Fahrer reagierte zu spät und krachte infolge seines nicht ausreichenden Sicherheitsabstandes mit seinem Wagen ins Heck des Golf. Dabei wurde die 20-Jährige leicht verletzt und nachfolgend vom Rettungsdienst zur Untersuchung und ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Suche der Polizei nach Zeugen

Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt etwa 4 000 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Kirchheim sucht nun insbesondere nach dem Fahrer des silbernen Skoda sowie nach dem Fahrradfahrer, der ein weißes T-Shirt getragen haben soll und bittet diese, sich unter der Telefonnummer (0 70 21) 50 10 zu melden.