Neuffen Betrunkene rangeln mit der Polizei

Betrunkene haben mit der Polizei gerangelt.
Betrunkene haben mit der Polizei gerangelt. © Foto: dpa/Bernd Settnik
Neuffen / swp 25.08.2018

Fünf junge Männer sind in der Nacht auf Freitag nach einer Ruhestörung in Neuffen in Gewahrsam genommen worden. Gegen einen 20-Jährigen und einen 31-Jährigen wurden Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Widerstands gegen Polizeivollzugsbeamte eingeleitet, weil sie sich gegen die Festnahme zur Wehr gesetzt hatten. Kurz nach Mitternacht ging beim Polizeirevier Nürtingen eine erste Meldung ein, weil es in der Wohnung in der Erlenstraße offenbar ziemlich laut zuging.

Eine Streife rückte aus und ermahnte die jungen Leute, sich ab sofort ruhiger zu verhalten. Eine Stunde später kam es zu einem weiteren Einsatz, da erneut Lärmbelästigungen angezeigt worden waren. Aufgrund der bereits beim ersten Besuch der Beamten festgestellten, aufgeheizten Stimmung und der Tatsache, dass es auch schon in den vergangenen Tagen zu Ruhestörungen gekommen war, rückte die Polizei mit mehreren Streifen aus. Den teils erheblich alkoholisierten Männern im Alter von 20 bis 31 Jahren wurde in der Folge auf richterliche Anordnung die Gewahrsamnahme erklärt. Während drei von ihnen der Anordnung widerstandslos Folge leisteten, setzten sich ein 20-Jähriger und ein 31-Jähriger massiv zur Wehr, als ihnen Handschellen angelegt werden sollten. Einer von ihnen versuchte dabei, einem Beamten einen Kopfstoß zu versetzen. Schlussendlich konnten alle Beteiligten in einer Arrestzelle untergebracht werden. Bei den Widerstandshandlungen hatte sich ein Beamter leicht verletzt.  

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel