Ein Leichtverletzter und ein Sachschaden von etwa 11 000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagmittag an der Einmündung der Südumgehung in die B 313 ereignet hat. Eine 88-jährige Nürtingerin war kurz nach 14 Uhr mit ihrem Ford Fiesta auf der Südumgehung unterwegs und bog an der Einmündung zur Bundesstraße nach rechts in Richtung Nürtingen ab. Ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten, wechselte sie unmittelbar nach dem Einbiegen auf die linke der beiden Fahrspuren. Dabei kam es zur Kollision mit einem Ford C-Max eines 57-Jährigen, der von Grafenberg herkommend auf der linken Spur fuhr und sich bereits auf Höhe des Fiesta befand. Nach dem Unfall fuhr der 57-Jährige ein Stück weiter, um nach ein paar Metern auf dem rechten Fahrstreifen anzuhalten. Ohne jegliche Bremsreaktion zu zeigen, krachte ihm daraufhin die Fiesta-Fahrerin ins Heck.

Während die Unfallverursacherin unverletzt blieb, wurde der C-Max-Fahrer leicht verletzt. Beide Autos waren nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie von Abschleppdiensten geborgen werden mussten.