Am Mittwochnachmittag sind bei einem Verkehrsunfall auf der B 28 nach jetzigem Kenntnisstand zwei Personen leicht verletzt worden.

Metzingen

Mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs

Ein 21-jähriger Mercedes-Fahrer fuhr kurz nach 16.30 Uhr aus Richtung Hengen kommend auf die Bundesstraße auf und war dabei den ersten Ermittlungen zufolge mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs. Da das Heck des Wagens ausbrach, steuerte der junge Mann gegen und geriet unkontrolliert in den Gegenverkehr. Dort kollidierte seine C-Klasse mit dem Golf einer 27 Jahre alten Frau, die noch versucht hatte, durch ein Ausweichmanöver die Kollision zu verhindern. Durch den Zusammenstoß drehte sich der Golf um die eigene Achse und blieb auf der Fahrbahn stehen. Das Fahrzeug des Unfallverursachers wurde in ein angrenzendes Waldstück abgewiesen und kam dort zum Stillstand. Die 27-Jährige und ihre 23 Jahre alte Mitfahrerin wurden zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der Mercedes-Fahrer war unverletzt geblieben. Insgesamt schätzt die Polizei den Schaden auf rund 10.500 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.