Rund 50 Landwirte haben in Aichtal im Landkreis Esslingen unter anderem mit Traktoren die Zufahrt zum Zentrallager von Aldi Süd blockiert. Sie hatten sich am Montagabend gegen 21 Uhr spontan versammelt. Grund seien die ruinösen Preise der Discounter für Milch- und Fleischprodukte. Die Milchpreise liegen bundesweit derzeit im Schnitt bei knapp über 30 Cent pro Liter. Die Bauern fordern etwa zehn Cent mehr pro Liter für eine auskömmliche Milchproduktion. Die Landwirte, die unter anderem aus dem Raum Böblingen, Reutlingen, Esslingen und Göppingen stammten, waren mit 40 Traktoren in Aichtal zusammengekommen.
Eine Gruppe von Landwirten wurde schon kurz vor Aichtal auf der Landstraße von der Polizei angehalten und kontrolliert. Ob sie eine Anzeige wegen der Nichtbeachtung der aktuell gültigen Ausgangssperre erhalten, ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar, so die Polizei. Die Landwirte hinderten Lkw-Fahrer daran, das Gelände das Zentralwarenlager zu Verlassen und zu befahren. Die Polizei war mit drei Streifen vor Ort, um die Situation zu beobachten.