Polizei 18-Jähriger verkauft Drogen an Jugendliche

Wegen Drogenhandels wurde ein 18-Jähriger verhaftet.
Wegen Drogenhandels wurde ein 18-Jähriger verhaftet. © Foto: dpa/Armin Weigel
Pliezhausen / swp 06.12.2017
Wegen der Abgabe von Marihuana und Betäubungsmitteln wurde ein 18-Jähriger aus Pliezhausen verhaftet.

Gegen einen 18-Jährigen aus Pliezhausen hat die Staatsanwaltschaft Tübingen und eine Rauschgiftermittlungsgruppe der Kriminalpolizei Ermittlungen eingeleitet. Dem Pliezhäusener wird laut Polizeimeldung vorgeworfen, unerlaubt mit Marihuana gehandelt und Betäubungsmittel an Minderjährige abgegeben zu haben. Seit Mai 2017 soll er regelmäßig an zwei Jugendliche Marihuana verkauft haben.

In die Klinik eingeliefert

Auf die Spur kamen die Ermittler nach einem medizinischen Notfall einer 15-Jährigen, die am 17. November nach dem Konsum von Marihuana in die Klinik eingeliefert werden musste. Das Betäubungsmittel soll sie von einem gleichaltrigen Schüler erhalten haben. Bei den daraufhin eingeleiteten Ermittlungen wurde bekannt, dass noch weitere Jugendliche im Alter von 15 Jahren von dem 18-jährigen Beschuldigten Drogen sowohl zum Eigenkonsum als auch Weiterverkauf an Mitschüler erhalten haben sollen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde mit Beschluss des Amtsgerichts Tübingen am Dienstag die Wohnung des Beschuldigten durchsucht. Dabei konnten 87 Gramm Marihuana und Dealer-Utensilien, wie Feinwaagen und Verpackungsmaterial, sichergestellt werden. Der bereits polizeibekannte 18-Jährige äußerte sich nicht zu den Tatvorwürfen. Er muss aber mit einer Anzeige rechnen. Zudem laufen weitere Ermittlungen gegen die Abnehmer.