Kriminalität Kuriose Diebstähle: Prozess um 106 geklaute Dixi-Klos

Skurriler Diebstahl vor Gericht.
Skurriler Diebstahl vor Gericht. © Foto: Matthias Kessler
Ulm / swp mit dpa 06.11.2018
Zwei Männer wurden für den Diebstahl von 106 mobilen Toiletten verurteilt. Manche Diebe klauen noch skurrilere Dinge.

Für den Diebstahl von 106 mobilen Toilettenhäuschen sind in Düsseldorf zwei Männer zu Bewährungsstrafen verurteilt worden. Ein 40-Jähriger erhielt zehn Monate Haft, ein 28-Jähriger bekam ein halbes Jahr, jeweils ausgesetzt zur Bewährung. Das Amtsgericht Düsseldorf sprach die Ex-Mitarbeiter eines Entsorgungsbetriebes am Dienstag schuldig. Die Mobil-Klos im Gesamtwert von fast 70.000 Euro waren vom Gelände der Firma verschwunden.

Beide Männer gestanden, die mobilen Klos über einen Zwischenhändler an eine Firma in den Niederlanden verkauft zu haben. Der Käufer hatte die Toiletten auf dem Düsseldorfer Firmengelände sogar besichtigt. Anschließend waren die mobilen Klos nach und nach abgeholt worden. Einige Monate später war das Verschwinden aufgefallen.

Wer jetzt meint, dass es skurriler nicht geht, für den haben wir weitere, nicht unbedingt alltägliche Diebstähle.

Knallroter 48-Tonnen-Kran geklaut

Bei dieser Schlagzeile fragt man sich zunächst, wie die Diebe unerkannt damit entkommen sind. Anfang 2018 ist ein 48 Tonnen schwerer, roter Autokran von einem Firmengelände in Stuttgart verschwunden. Auf jeden Fall ohne Verfolgungsjagd. Der vierachsige Kran bringt es nämlich maximal auf Tempo 55.

Er hat es auf jeden Fall weit gebracht. Sehr weit. Letztendlich wurde das 200.000 Euro teure Gerät in Kairo (Ägypten) entdeckt - wo es immer noch steht, da die Ermittlungen der Behörden noch andauern. Ob und wann er wieder in Europa landet, ist unklar.

Mit geklautem Bagger Wald umgegraben

Im nächsten Fall haben Unbekannte im Juni bei Karlsruhe einen Bagger geklaut und mit ihm in einem nahegelegenen Wald Löcher gegraben.

Angestellte des Forstamtes fanden den Bagger unbeschädigt. Die Diebe hatten wohl lediglich damit die Löcher ausgehoben.

Auf Kinderfahrrad unterwegs

Ende Januar stoppte die Polizei einen Mann in Neu-Ulm - er war auf einem Kinderfahrrad unterwegs. Im Laufe der Kontrolle gab er an, das Rad gefunden zu haben - gab aber gleichzeitig den Beamten falsche Personalien an.

Baum-Diebe gesucht

Im August 2017 haben Pflanzen-Diebe - unter anderem im Dahlien- und Hopfenweg in Erbach - ihr Unwesen getrieben. Sie klauten gleich mehrere Pflanzen: Einen Buchsbaum, zwei Bonsai-Bäume und zwei Zypressen.

Ob sich hier jemand auf illegale Weise seinen eignen Garten mit Grün aufstockte oder die geklauten Pflanzen zu Bargeld versetzte, ist unklar.

Hai aus Aquarium geklaut

Diebe machen wirklich vor nichts Halt. Im August haben Langfinger Aquarium in San Antonio (USA) zugeschlagen. Hier haben sie einen lebendigen Hai aus einem Becken geholt und in einem Kinderwagen mitgenommen.

Ihr dreistes Vorgehen ist von einer Überwachungskamera auf Video festgehalten worden.

Kunstwerk von den Füßen geholt

In Heilbronn ist eine 200 Kilogramm schwere Skulptur verschwunden. Diebe brachen die Figur gewaltsam von ihrem Sockel an einem Weinpanoramaweg - lediglich die Füße blieben zurück.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel