Stuttgart-Wangen Kinderwagen brennen – Brandstiftung nicht ausgeschlossen

In der Hedelfinger Straße in Stuttgart-Wangen hat es am Freitagmorgen gebrannt.
In der Hedelfinger Straße in Stuttgart-Wangen hat es am Freitagmorgen gebrannt. © Foto: Carsten Rehder/dpa
Stuttgart-Wangen / swp 17.08.2018
Nach dem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Stuttgart-Wangen hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

War es Brandstiftung oder eine Verkettung unglücklicher Umstände? Nach dem Brand in der Hedelfinger Straße in Stuttgart-Wangen am frühen Freitagmorgen sind die Hintergründe noch völlig unklar.

Fest steht: In einem Treppenhaus gingen gegen 4 Uhr zwei abgestellte Kinderwägen und ein Papierkorb in Flammen auf. Als der Rauchmelder im Treppenhaus auslöste, verständigten zwei Bewohner die Feuerwehr. Durch beherztes Eingreifen mit einem Feuerlöscher konnten sie die Flammen noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte selbst löschen. Einer der Brandhelfer erlitt dabei eine leichte Rauchgasvergiftung und kam zur Beobachtung ins Krankenhaus.

Nach Schätzungen der Feuerwehr entstand durch den Brand ein Schaden von rund 5.000 Euro. Beamten der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach derzeitigem Stand kann Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel