Eigentlich sollen Justizvollzugsbeamte für Ordnung im Gefängnis sorgen - in diesem Fall soll es genau andersrum gewesen sein: Weil er für einen Inhaftierten mutmaßlich Drogen ins Ravensburger Gefängnis schmuggeln wollte, hat die Polizei einen Justizvollzugsbeamten in Ausbildung vorläufig festgenommen. Beamten erwischten den 20-Jährigen Ende Februar in Weingarten (Kreis Ravensburg) beim Drogenkauf.

Bestechlichkeit und Drogenhandel: Das wird dem Mann vorgeworfen

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten, soll er gegen Geld auch mehrfach unerlaubte Gegenstände ins Gefängnis geschmuggelt haben. Die Polizei hat ihn wegen Bestechlichkeit und unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln angezeigt. Die Staatsanwaltschaft entscheidet jetzt, ob Anklage erhoben wird. Den Angaben vom Dienstag zufolge kam er wieder auf freien Fuß.