Heidenheim Zwei Verletzte: Manipulierter Roller zu schnell unterwegs

Symbolbild
Symbolbild © Foto: Markus Brandhuber
Heidenheim / pol 31.08.2018
Fahrer und Sozius eines Rollers wurden am Donnerstag in Heidenheim verletzt.

Den Roller lenkte ein 15-Jähriger kurz nach 18 Uhr durch die Giengener Straße. Dass vor ihm ein Auto bremste, bemerkte er zu spät. Er rammte das Heck des vor ihm fahrenden VW.

Der 15-Jährige und sein Sozius wurden dabei verletzt. Der Sozius sogar schwer - die teilt die Polizei mit. Der Rettungsdienst brachte die beiden jungen Männer ins Krankenhaus.

Die Polizei stellte bei der Unfallaufnahme fest, dass der Roller zu schnell war. Der 15-Jährige gab auch gegenüber der Polizei zu, das Fahrzeug verändert zu haben. Das bringt ihm eine weitere Strafanzeige ein.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel