Sperrung Zwei Schwerverletzte bei Unfall am Gerstetter Ortsausgang

Gerstetten / HZ 04.01.2018
Ein Pkw mit zwei Insassen ist am Donnerstagmittag von der Straße abgekommen. Beide Personen wurden schwer verletzt.

Ein schwerer Unfall, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden, hat sich am Donnerstag gegen Mittag am Ortsausgang Gerstetten ereignet. Ein 80-Jähriger, der am Steuer einer A-Klasse saß, kam in einer Kurve mit seinem Auto an einen Randstein. Der Wagen schleuderte und überschlug sich. Er blieb auf der Seite liegen. Der Fahrer und seine Beifahrerin wurden schwer verletzt und mussten in Kliniken gebracht werden. Eine Person wurde mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert.

Die L 1165, die von Gerstetten Richtung Sontheimer Wirtshäusle und B 466 führt, war während des Einsatzes rund eine Stunde lang voll gesperrt.

Im Einsatz waren Kräfte der Feuerwehren aus Gerstetten und Heidenheim, die Polizei sowie Retter des DRK und zwei Notärzte. Auch ein Notfallseelsorger kam an den Unfallort.

Die Polizei schätzt den Schaden am Auto auf etwa 5.000 Euro. Ein Abschleppdienst holte den beschädigten Wagen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel