Giengen Zu schnell in der Probzeit: Autofahrer muss zur Nachschulung

Giengen / Polizei 15.02.2018
Ein 26-Jähriger fuhr am Mittwoch zu schnell auf der A7 bei Giengen und das nicht zum ersten Mal. Da er noch in der Probezeit ist, muss er jetzt zur Nachschulung.

Die Polizei hat am Mittwoch auf der A7 bei Giengen einen Kleintransporter „geblitzt“. Die Beamten hatten mit einer Lasermessung eine Geschwindigkeitsüberschreitung um 21 km/h festgestellt und den Transporter danach angehalten.

Bei der Auswertung des EG-Kontrollgerätes kamen weitere Geschwindigkeitsüberschreitungen ans Licht. Neben einem hohen Bußgeld und einem Fahrverbot muss der 26-Jährige an einer Nachschulung teilnehmen, da er sich hinsichtlich seiner Fahrerlaubnis noch in der Probezeit befindet..