Ostalbkreis Wildschwein vor Ostalbklinikum erlegt

Im Ostalbklinikum hatte sich am Dienstagnachmittag ein Wildschwein verwirrt.
Im Ostalbklinikum hatte sich am Dienstagnachmittag ein Wildschwein verwirrt. © Foto: dpa
Ostalbkreis / Polizei 14.03.2018
Im Ostalbklinikum hatte sich am Dienstagnachmittag ein Wildschwein verwirrt. Es musste erschossen werden.

Völlig unbeeindruckt von lauten Rufen blieb nach Angaben der Polizei ein Wildschwein, das sich am Dienstagnachmittag in das Ostalbklinikum in Aalen verlaufen hatte.

Das Tier, das kurz nach 17 Uhr durch den Haupteingang in das Krankenhaus spaziert war, zeigte keine Scheu vor Menschen oder der Umgebung. Nur schwer ließ es sich wieder aus dem Gebäude vertreiben.

Gefahr für Personen

Nachdem das Wildschwein überhaupt keine Anstalten machte, wieder in den Wald zurückzukehren und deshalb eine Gefahr für in der Nähe befindliche Personen und des Straßenverkehrs darstellte, wurde es im Einvernehmen des örtlichen Jagdpächters von der Polizei erlegt.