Heidenheim Unterführung war zu niedrig

Heidenheim / Polizei 03.09.2018
In der Höhe hat sich am Sonntag ein Fahrer bei Heidenheim verschätzt.

Ein 22-Jähriger fuhr gegen 15 Uhr auf der Forststraße. An der Unterführung Bärenstraße schätzte er die Höhe falsch ein. Die zulässige Gesamthöhe beträgt hier 1,80 Meter. Der Kleintransporter des Mannes war dafür zu hoch.

Der Peugeot prallte gegen die Decke des Tunnels. Durch den Unfall wurde der Beifahrer im Peugeot leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte den 21-Jährigen in ein Krankenhaus.

Der Schaden an dem Kleintransporter beträgt etwa 5.000 Euro. An der Unterführung entstand kein Schaden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel