Der 32-Jährige war am Donnerstag gegen 13.45 Uhr mit seinem E-Bike auf dem Radweg in der Wilhelmstraße unterwegs, allerdings in der falschen Richtung, wie die Polizei berichtet. Eine Autofahrerin bog aus einem Parkplatz in die Wilhelmstraße ein – der Radfahrer war darauf nicht vorbereitet und erschrak. Dadurch bremste er so stark ab, dass er stürzte. Der 32-Jährige verletzte sich leicht. Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus.

Die Beamten stellten am Unfallort fest, dass das E-Bike eine deutlich schnellere Geschwindigkeit als 25 Stundenkilometer erreichte. Ein solches Rad darf nur mit einer Fahrerlaubnis geführt werden – die der Mann nicht besitzt.

An dem E-Bike fehlte auch das nötige Versicherungskennzeichen. Die Beamten ermitteln jetzt gegen den 32-Jährigen. Er sieht einer Strafanzeige entgegen.

Das könnte dich auch interessieren:

Heidenheim