Gerstetten / swp  Uhr
In Gerstetten ist eine Autofahrerin auf einen anderen Wagen geprallt. Der Mann in dem Auto wurde leicht verletzt. Der Schaden beträgt 13.000 Euro.

Die 23-jährige Fahrerin eines Audi A3 war am Mittwochmorgen gegen 8.45 Uhr auf der Ulmer Straße in Gerstetten unterwegs. Wie die Polizei mitteilt, bremste vor ihr ein Mercedesfahrer ab. Die junge Frau übersah die Bremslichter und prallte auf das Fahrzeug des 49-Jährigen. Der Mann wurde bei der Kollision zwar leicht verletzt, er musste aber nicht vom Notarzt behandelt werden. Die 23-Jährige trug bei dem Unfall keine Verletzungen davon.

Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 13.000 Euro. Dennoch waren die beiden Unfall-Autos nach der Kollision noch fahrbereit.

Das könnte dich auch interessieren:

In Giengen ist ein Kind bei einem Unfall verletzt worden. Der zehnjährige Radfahrer kollidierte mit einem Auto. Er trug keinen Helm.

Der Grünen-Minister für Soziales und Integration, Manfred Lucha, hat sich über das Projekt „Fit für den Abschluss“ an Schulen in Heidenheim informiert.