Wie die Polizei berichtet, fuhr der 19-Jährige am Montag kurz vor 6 Uhr mit seinem Seat auf der Straße von Gerstetten in Richtung Sontbergen. Den Angaben zufolge war er zu schnell unterwegs. In einer Linkskurve geriet auf nasser Fahrbahn und bei Nebel auf die Gegenspur, wo ihm ein Kipplaster entgegenkam. Die Fahrzeuge kollidierten.

Junger Mann nach Unfall im Krankenhaus

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Seat nach rechts von der Fahrbahn geschleudert, er kam erst an einer Böschung zum Stehen. Der Lkw geriet nach links in die Böschung. Bei dem Unfall erlitt der 19-Jährige schwere Verletzungen. Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus. Der 42-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 22.000 Euro.