Am Freitagabend hat sich auf der B19 bei Oberkochen Nord in Richtung Heidenheim einen schwerer Unfall ereignet. Ein 65-jähriger Geisterfahrer krachte frontal in den Hyundai einer 22-Jährigen. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen einen VW Touran eines54-Jährigen auf der Gegenfahrbahn geschleudert. Alle Beteiligten kamen in umliegende Krankenhäuser. Nach aktuellen Erkenntnissen sind die Unfallbeteiligten offenbar unverletzt.

B19 nach Geisterfahrer-Unfall in Richtung Heidenheim gesperrt

An dem Unfall waren drei Fahrzeuge beteiligt, wie die Polizei in der Nacht mitteilte. Der Crash hinterließ eine großes Trümmerfeld, für dessen Beseitigung die Bundesstraße 19 in Fahrtrichtung Heidenheim komplett gesperrt werden musste. Insgesamt entstand nach Schätzungen ein Schaden von rund 60.000 Euro.