Auf der A7 in Höhe Großkuchen bei Heidenheim hat sich am Montagnachmittag ein Unfall ereignet.

Wie die Polizei mitteilt, war der Lkw gegen 15.10 Uhr auf der Autobahn in Richtung Ulm unterwegs als ein Vorderreifen platze. Der Lkw geriet ins Schleudern, prallte gegen die rechte Leitplanke, schleuderte nach links über die Fahrbahn und durchbrach schließlich die Mittelleitplanke. Dabei verlor der Lkw seine Ladung – mehrere tonnenschwere Betonplatten und Erdreich – die sich auf der Straße verteilte. Beide Fahrtrichtungen waren blockiert, durch umherfliegende Teile sind drei weitere Autos beschädigt worden. Bei dem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Autobahn stundenlang gesperrt

Die Bergung des Lastwagens dauerte bis 20 Uhr. Die Autobahn war während der Bergungsmaßnahmen voll gesperrt. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Aalen-Oberkochen und Heidenheim ausgeleitet. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 200.000 Euro.

Das könnte dich auch interessieren:

Hohenstadt