Polizeieinsatz Überfall auf Imbiss: Unbekannte bedrohen zwei Personen mit Pistole

Polizeieinsatz Überfall auf Imbiss: Unbekannte bedrohen zwei Personen mit Pistole

kf/pol
Per Hubschrauber suchte die Polizei am Samstag nach zwei Flüchtigen, die zuvor maskiert und mit einer Pistole bewaffnet Personen in einem Döner-Imbiss bedrohten.

Am Tag danach hatte es noch keine Bestätigung von der Polizei gegeben. Lediglich von einer „unklaren Sachlage“ war auf HZ-Anfrage die Rede. Nun kommt die Bestätigung seitens der Polizei: Bei dem Vorfall am Samstagabend in der Innenstadt handelte es sich tatsächlich um einen bewaffneten Überfall. Was war passiert:

Gegen 22.15 Uhr betraten zwei maskierte Personen einen Döner-Imbiss an der Ecke Olgastraße/Marienstraße. In den Räumen bedrohten die Unbekannten einen 50-jährigen Mann und eine 36-jährige Frau mit einer Pistole, dies berichtet die Polizei.

Zwischen den Beteiligten sei es zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen. Letztendlich hätten die Maskierten von ihrem Vorhaben abgelassen und seien geflüchtet. Was die Unbekannten wollten, ist der Polizei zufolge nicht bekannt. Der 50-Jährige wurde leicht verletzt.

Die Polizei bestätigte, dass ein Hubschraubereinsatz mit dem Vorfall zu tun hatte.

Augenzeugen berichten, dass das Lokal so ausgesehen habe, als ob dort ein Kampf stattgefunden habe. Gegenstände seien auf dem Boden gelegen.

Die Kriminalpolizei Heidenheim (Telefon 07321/3220) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Sie sucht nun Zeugen, die die maskierten Männer in der Olgastraße gesehen haben. Die beiden Männer sollen etwa 170 und 180cm groß gewesen sein. Beide waren schlank und trugen komplett schwarze Kleidung.