Noch ist die Lage wegen des Sturms im Bereich der Aalener Polizei überschaubar, berichtete das Polizeipräsidium in Aalen am Morgen. Das Orkantief „Sabine“ erreichte die Region in der Nacht gegen 1 Uhr.

Die Schäden halten sich bisher in Grenzen. Auch wurden bis 8 Uhr keine Menschen durch den Sturm verletzt. Von 2 Uhr an wurden bis zum Morgen, Stand 8.30 Uhr, vorwiegend umgestürzte Bäume, Bauzäune, Werbeschilder und umhergeflogene Gegenstände gemeldet.

Autos durch Bäume beschädigt

Zwischen 1 Uhr und 8 Uhr gingen rund 130 Notrufe beim Führungs- und Lagezentrum ein. Mehrere Autos urden durch umgestürzte Bäume und abgebrochene Äste beschädigt. Teilweise wurden auch Dächer in Mitleidenschaft gezogen. Zu außergewöhnlichen Schadensereignissen kam es der Polizei zufolge bisher nicht.

Es gab aber Behinderungen und Sperrungen durch querliegende Bäume auf Straßen. Diese wurden hauptsächlich durch Einsatzkräfte der Feuerwehren, Straßenmeistereien sowie Bauhöfen beiseite geräumt.