Gerstetten Rollstuhlfahrer bei Bremsung schwer verletzt

Gerstetten / Polizei 12.07.2018
Schwere Verletzungen zog sich ein 51-jähriger Rollstuhlfahrer bei einem Unfall am Dienstag in Gerstetten zu. Die Busfahrerin muss sich dafür verantworten.

Gegen 14 Uhr war ein Bus in der Anhauser Straße unterwegs. Die Busfahrerin transportierte auch einen Rollstuhlfahrer in seinem Gefährt. Er stand in Fahrtrichtung an dem Platz für Rollstühle. Die Lenkerin musste bremsen.

Der Rollstuhlfahrer fiel aus seinem Rollstuhl. Dabei verletzte er sich schwer. Ein Krankenwagen brachte den 51-Jährigen in ein Krankenhaus.

Die 41-Jährige erwartet nun eine Anzeige, denn sie hätte als Busfahrerin darauf achten müssen, dass sich der Rollstuhlfahrer richtig positioniert, teilt die Polizei mit: Nämlich an dem dafür vorgesehenen Platz und entgegen der Fahrtrichtung an der rückwärtigen Lehne eines Sitzplatzes.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel