Kreis Heidenheim Polizei war an Fasching verstärkt im Einsatz

Kreis Heidenheim / Polizei 13.02.2018
Während der Faschingszeit hat die Polizei im Kreis Heidenheim verstärkt im Straßenverkehr und bei 24 Feiern kontrolliert.

Im Kreis Heidenheim waren 24 Faschingsveranstaltungen unter dem besonderen Blick der Polizei. Hier wurde nur ein Vorfall bekannt, bei dem jemand verletzt wurde. Einen Verstoß gegen das Jugendschutzgesetz registrierten die Beamten. Daneben ermittelt die Polizei in drei Fällen wegen sexueller Belästigungen: In diesen Fällen sollen junge Männer aus der Region in Dischingen Frauen unsittlich berührt haben. Zwei der Verdächtigen sind bekannt. Die weiteren Ermittlungen der Polizei laufen.

Autofahrer unter Alkohol- und Drogeneinfluss erwischt

Bei ihren Verkehrskontrollen zogen die Polizeibeamten zwölf Fahrer aus dem Verkehr, die betrunken waren. Drei weitere standen unter Drogeneinfluss. Trotz dieser intensiven Kontrollen ereigneten sich zwei Verkehrsunfälle unter Alkoholeinfluss, zwei Menschen wurden dadurch verletzt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel