Ein 21-jähriger Mann aus dem Kreis Heidenheim steht im Verdacht Waffen und Sprengstoff hergestellt zu haben. Die Beamten durchsuchten am Mittwoch seine Wohnung.

Polizei findet in Heidenheim Waffen, Chemikalien und Anleitungen für Sprengstoff

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten, fanden die Beamten am Mittwoch verbotene Waffen und Chemikalien in der Wohnung des jungen Mannes. Er soll auch mit Sprengstoff experimentiert haben, sowie Anleitungen zur Herstellung von Sprengstoff geschrieben und veröffentlicht haben. Die Polizei fand in der Wohnung:
  • eine Maschinenpistole
  • mehrere Softair- und Luftdruckwaffen mit Munition
  • zahlreiche Beutel mit chemischen Substanzen
  • Zündschnüre
  • Schriftstücke mit Aufzeichnungen zur Herstellung von Waffen und Sprengvorrichtungen

Verdächtiger auf freiem Fuß

Die Beamten beschlagnahmten die Substanzen und Waffen als Beweismittel. Ein Sachverständiger unterstützt die Ermittler bei der Einschätzung der Chemikalien. Aktuell ist es wahrscheinlich, dass der junge Mann nicht in Untersuchungshaft gehen muss.