Eine Streife der Polizei wollte in der Nacht zu Donnerstag gegen 0.30 Uhr einen Audi-Fahrer kontrollieren. Der Fahrer war von Eselsburg in Richtung Anschlussstelle Giengen unterwegs.

Als der 58-jährige Mann die Anhalte-Zeichen der Beamten bemerkte, ignorierte er kurzerhand die Signale und gab Gas um zu flüchten. Doch einem zweiten Streifenwagen gelang es, dem Audi-Fahrer den Weg abschneiden und das Fahrzeug zu stoppen.

Auf einem Parkplatz wurde der Fahrer kontrolliert. Laut Polizeibericht stellten die Beamten dabei fest, dass der 58-Jährige eine deutliche Alkohol-Fahne hatte. Ein erster Test vor Ort bestätigte, dass er zu viel getrunken hatte. Deshalb musste der Mann im Krankenhaus eine Blutprobe abgeben.

Das könnte dich auch interessieren: