Unfall Nach Überholmanöver: Motorradfahrer schwer verletzt

Bm 16.10.2016
Mit einem Rettungshubschrauber musste ein Motorradfahrer nach einem Unfall am Sonntagnachmittag schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

Am Sonntag, gegen 14.05 Uhr, befuhr ein 24-jähriger VW-Lenker die Kreisstraße 3033 von Nietheim in Richtung Ebnat. Er war das erste Fahrzeug einer Kolonne, welche sich hinter einem Opel-Lenker gebildet hatte. Beim Ausscheren um den Opel zu überholen, übersah er einen von hinten heranfahrenden 20-jährigen Krad-Lenker.

Der Motorradfahrer fuhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und hatte bereits vier andere Fahrzeuge der Kolonne überholt. Der Kradlenker leitete eine Vollbremsung ein und versuchte noch an dem ausscherenden Fahrzeug vorbeizukommen. Dabei kam das Krad nach links von der Fahrbahn ab, fuhr einen Abhang hinunter und prallte schließlich am Waldrand gegen einen Baum.

Zu einer Kollision mit dem ausscherenden PKW kam es nicht. Der Motorradfahrer erlitt schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen werden. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Erstellung eines Unfallgutachtens an. Der Sachschaden wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt.