Schnaitheim Motorrad in zwei Teile gerissen: 31-Jähriger war unachtsam

Schnaitheim / Arthur Penk 26.07.2018
Wegen eines schweren Motorradunfalls war die B19 am Mittwochabend mehrere Stunden gesperrt. Ein 31-Järhiger wurde schwer verletzt.

Gegen 20.35 Uhr wurden die Retter alarmiert: Auf der B19 auf Höhe des Gewerbegebiets Tieräcker in Fahrtrichtung Innenstadt war ein Motorradfahrer verunglückt.

Wie die Polizei berichtet, sei der 31-jährige Fahrer aus Unachtsamkeit mit seinem Motorrad an den linken Bordstein geraten. Danach schleuderte das Motorrad nach rechts und prallte in die Fahrerseite eines auf der rechten Fahrspur Richtung Heidenheim fahrenden Autos. Dessen 37-jähriger Fahrer trug Verletzungen davon, die jedoch laut Polizei nicht schwerwiegend waren. Der Motorradfahrer hingegen wurde schwer verletzt ins Klinikum gebracht.

Die Aufräumarbeiten dauerten bis in den späten Abend. Die B 19 bleib in Fahrtrichtung Heidenheim bis 22.45 Uhr gesperrt.

Den entstandenen Sachschaden beziffert die Polizei auf etwa 20.000 Euro.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel