Sontheim/Niederstotzingen / HZ/pol  Uhr
Zwischen Sontheim/Brenz und Niederstotzingen ist am Mittwoch ein Motorrad während der Fahrt in Flammen aufgegangen. Der Fahrer wurde dabei verletzt.

Zwischen Niederstotzingen und Sontheim/Brenz ist am Mittwoch gegen 13.30 Uhr ein Motorrad mit Beiwagen während der Fahrt in Flammen aufgegangen.

Der 47-jährige Fahrer schaffte es noch, sein Motorrad auf einen Feldweg zu lenken. Nach ersten Angaben von der Einsatzstelle konnte er sich aber nicht aus eigener Kraft von dem Fahrzeug entfernen. Ein Lkw-Fahrer habe angehalten, um dem Mann, dessen Kleidung bereits brannte, zu helfen. Andere Verkehrsteilnehmer seien einfach vorbeigefahren, teilte die Polizei mit. Die Feuerwehr löschte das Motorrad. Der Sachschaden beträgt laut Polizei rund 10.000 Euro.

Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie weist in einer Mitteilung auf ihre bundesweite Initiative „Aktion-tu-was" hin, die unter dem Motto hinsehen statt wegsehen zu mehr Zivilcourage animieren soll. Weitere Informationen gibt es www.aktion-tu-was.de.